TRM Business Consulting

Zur Bewältigung immer komplexer werdender Prozesse benötigen Großunternehmen geeignete Trading und Risk Management Systeme. Kurz gesagt: TRM Systeme. Und bereits die Einführung von TRM Systemen erfordert viel Know-how. Auf der einen Seite müssen die individuellen Besonderheiten des Unternehmen beachtet und bestehende Prozesse zugrunde gelegt werden. Auf der anderen Seite muss die Vielzahl relevanter Märkte, Assets und Länder integriert werden.

Mit Eneriss TRM Systeme einführen, erweitern und optimieren

Schon in der entscheidenden Startphase können wir Ihr Unternehmen professionell unterstützen. Wir verfügen über langjährige Erfahrungen mit TRM Systemen, kennen die relevanten Märkte ganz genau und wissen um die Besonderheiten Ihrer Handelsprodukte, Commodities und  Business-Prozesse. Wir kennen die Branchen-Standards und können uns  in die besonderen Anforderungen Ihres Unternehmens hinein versetzen. Denn wir sind Insider, wie Sie – geschult in jahrelanger Praxis. Mit Kenntnissen, die wir ständig praktisch und theoretisch erweitern.

Das bedeutet: wir können passgenau Ihr zukünftiges TRM-System umsetzen.

Als Referenz dürfen wir Ihnen zwar keine Kunden nennen. Doch wir haben ein anderes Argument: bei der Implementierung unserer maßgeschneiderten Programme finden sich kaum Fehler. Und damit liegen wir weit über der Branchennorm. Der Grund: wir sind in diesen komplexen Themen zuhause, während manche Mitbewerber enorm aufpassen müssen. Die beste Empfehlung für Eneriss sind daher unsere langjährigen Geschäftsbeziehungen. Ganz einfach, weil wir unsere Arbeit gut machen.

Projektbeispiel

Einführung eines TRM Systems

Ausgangssituation und Zielsetzung

Ein Eneriss Kunde beabsichtigte seine Handelsprozesse zu optimieren. Dazu plante er die Einführung eines neuen Trading & Risk Management (TRM) Systems.

Aufgabe

Unterstützung des Kunden bei der Systemeinführung

Eneriss Lösung und Realisierung

Die stufenweise Lösung der Aufgabe durch Eneriss startete mit der Analyse der Besonderheiten des Handelsgeschäfts des Kunden. Darauf basierend, erstellten wir eine Dokumentation der spezifischen Anforderungen. Es folgten:

  • Analyse potenzieller System-Lücken
  • Vorbereitung von Geschäfts- und Funktionsspezifikationen und Teststudien
  • Überprüfung der Systemanforderungen
  • vorbeugende Spezifikations-Stresstests, um potentielle Implementierungsprobleme auszuschließen.